Bekanntgabe der Wahl

Am Sonntag, dem 01. Dezember 2019 finden die Wahlen zum Kirchengemeinderat und zur Landessynode statt. Wir rufen alle auf, an der Wahl teilzunehmen. Wer aus besonderen Gründen bisher noch keine Bescheinigung über die Aufnahme in die Wählerliste erhalten hat, wolle sich bis spätestens Donnerstag, 28. November 2019 beim Pfarramt West, Reichenecker Str. 57 melden.

 

Am Wahltag ist um 09.30 Gottesdienst in der Johanneskirche und um 10.30 im Gemeindehaus Efeu. Im Anschluss an den Gottesdienst kann im Gemeindesaal der Johanneskirche ab 10.30 Uhr und im Foyer des Gemeindehauses Efeu ab 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr gewählt werden.

 

Jedes Gemeindeglied stimmt in dem Abstimmungsbezirk ab, in dem es in die Wählerliste aufgenommen worden ist. Die ausgegebenen Ausweise über die Aufnahme in die Wählerliste sollen zur Abstimmung mitgebracht werden.

 

Wird von der Briefwahl Gebrauch gemacht, so werden die ausgefüllten Briefwahlunterlagen dem Wahlausweis, der zugleich Briefwahlschein ist, beigefügt.

 

Die Entgegennahme der Wahlbriefe erfolgt durch das geschäftsführende Pfarramt West, Reichenecker Str. 57. Außerdem können die Wahlbriefe in den Briefkasten des Pfarramts Ost, Rangenbergstr. 45 eingeworfen werden.

 

Es sind in unserer Gemeinde 9 Kirchengemeinderäte zu wählen. Hierfür wurden aus der Gemeinde die folgenden Gemeindeglieder vorgeschlagen, die auf den Stimmzetteln aufgeführt sind:

Dendorf Monika, geb. Klamer, Hausfrau, Grummetweg 6

Epp, Michael, Kaufmann, Auf Wies 49

Jantz, Regina, Verwaltungsangestellte, Grüner Weg 52

Häußler Renate, geb. Eyrich, Lehrerin, Rebengartenstr. 23

5 Kiefner, Beate, geb. Schenk, Dimplom-Bibliothekarin, Stettertgasse 5

6 König, Matthias, Systemadministrator, Schelmenreuteweg 25/3

7 Schütz, Dr. Jürgen, Diplom-Chemiker, Schelmenreuteweg 12

8 Thieß, Helga, geb. Greilach, Bankkaufrau, Lange Str. 21

9 Wais Matthias, Jurist, Obere Gärten 6 

10 Ziegler Frank, Vertriebsleiter, Obere Gärten 18-1

 

Bei der Wahl zur Landessynode gehört unsere Gemeinde zum Wahlkreis 23 Reutlingen, in dem 2 Laien und 1 Theologe und ebenso viele Ersatzmitglieder zu wählen sind. Hierfür stehen Bewerber aus folgenden Wahlvorschlägen zur Wahl:

 

Wahlvorschlag Lebendige Gemeinde

als Laie:  Rösch, Anette, Bürgermeisterin a.D., Wannweil

als Theologe: Normann Grauer, Pfarrer Erpfingen

 

Wahlvorschlag Evangelium und Kirche

als Laie:  Leube, Frieder, Diakon, Reutlingen
als Theologe: Eißler, Johannes, Pfarrer, Eningen

 

Wahlvorschlag Offene Kirche

als Laie:  Dr. Plümicke, Martin, Prof. für Informatik, Reutlingen
als Theologe: Rose, Martin, Pfarrer, Trochtelfingen

 

Ersatzmitglieder für die Landessynode sind diejenigen, die nach den gewählten Synodalen die meisten Stimmen erhalten haben.

 

Bei beiden Wahlen können nur die in den Wahlvorschlägen genannten Bewerber gewählt werden. Die Einzelheiten des Wahlvorgangs sind auf den Stimmzetteln erläutert.

 

Bei der Wahl zum Kirchengemeinderat hat jeder Wähler 9 Stimmen,
bei der Wahl zur Landessynode für Theologen 1, für Laien 2 Stimmen.

 

Wir bitten die Gemeinde, an der Wahl teilzunehmen und ihrer in Fürbitte zu gedenken.