T A U F E

Mit der Taufe beginnt für den Menschen das Leben mit Jesus Christus in der Gemeinschaft der Kirche. Wir taufen Kinder, weil Gott uns bedingungslos liebt. Erwachsene Menschen lassen sich taufen, weil sie sich bewusst für ein Leben mit Gott entscheiden. Wenn die Eltern ihr Kind taufen lassen, danken sie Gott für ihr Kind, vertrauen es der Fürsorge Gottes an und versprechen, dass sie es christlich erziehen wollen.

Zwei Paten stehen den Eltern zur Seite. Mindestens einer der Paten muss nach der Ordnung der Landeskirche evangelisch sein, die anderen müssen einer Kirche angehören, die Mitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) ist.


Vor dem Taufgottesdienst werden die Eltern zu einem Gespräch mit dem Pfarrer oder Pfarrerin eingeladen, um gemeinsam den Taufgottesdienst zu planen.
Zu jeder Taufe gehört ein persönlicher Bibelvers, der Taufspruch der dem Täufling mit auf den Weg gegeben wird.

 

Häufige Fragen:

Was muss ich tun, wenn ich eine Taufe anmelden möchte?

Wenn Sie ein Kind oder sich selbst zur Taufe anmelden möchten, setzen Sie sich bitte mit Ihrem zuständigen Pfarrer oder Ihrer zuständigen Pfarrerin in Verbindung. Gemeinsam werden Sie dann einen Gesprächstermin vereinbaren, an dem alles Weitere (Tauftermin, Ablauf, notwendige Unterlagen, etc.) geklärt wird.

Was muss ich bei der Wahl der Taufpatinnen und Taufpaten bedenken?
Handelt es sich um eine Erwachsenentaufe, müssen keine Paten benannt werden. Bei einer Kindertaufe gilt, dass alle Patinnen und Paten einer christlichen Kirche angehören müssen. Mindestens einer der Paten muss Mitglied der evangelischen Kirche sein. Das gleiche gilt auch für ein Elternteil. Bitte bedenken Sie bei der Wahl der Taufpaten, dass das Patenamt weder entzogen noch zurückgegeben werden kann.

Wann und wo findet die Taufe statt?

Die Taufe findet in der Regel im Sonntagsgottesdienst der Gemeinde statt.

Gibt es eine Beurkundung der Taufe?

Ja. Die Taufe wird in Ihrem Familienstammbuch eingetragen und in unserem

Kirchenregister vermerkt.

Kann die Taufe ungültig werden?

Nein. Auch bei einem Kirchenaustritt bleibt die Taufe gültig, sie wird also nicht wiederholt, wenn man wieder in die evangelische Kirche eintritt oder wenn man in einer anderen Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft gültig getauft worden ist.

 

Taufsprüche finden Sie unter:

www.taufspruch.de

Weitere Informationgen erhalten Sie auch:

www.elk-wue.de/glauben/kirchliche-feiern/taufe/