Abschied von Kirchengemeinderat Dieter Reinhardt

Dieter Reinhardt ist Kirchengemeinderat seit dem Jahre 1977. Er ist nun aus seinem Amt zurückgetreten.

In den Jahren 2001 – 2007 war er der Vorsitzende des Kirchengemeinderates.

In 40 Jahren hat er die Geschicke der Kirchengemeinde maßgeblich mitgeprägt. Er hat dabei nie viel geredet, aber was er sagte hatte Hand und Fuß. Man konnte sich auf seine Meinung und auf sein Urteil verlassen.

Religiös geprägt ist er vom Altpietismus. Entsprechend ist seine Sichtweise biblisch fundiert und auch in allen Alltagsfragen von christlichem Geist durchdrungen.

Während seiner Amtszeit wurde eine Fülle an Bauvorhaben geplant und durchgeführt. So wurde die Johanneskirche renoviert, die Orgel saniert und der Anbau im Gemeindehaus Efeu durchgeführt unter Dieter Reinhardts sachkundiger Beteiligung. Ganz besonders hat er sich eingesetzt und die Baumaßnahmen geleitet als in den 90er Jahren das Kirchendach isoliert wurde und das gesamte Abwassersystem von Kirche und Turm erneuert werden musste und im Zusammenhang damit das WC im Turm eingebaut und der Schuppen vor der Johanneskirche gebaut wurde.

Auch bei den verschiedenen Renovierungen der beiden Pfarrhäuser war er federführend engagiert. Viele Reparaturen zum Gebäudeerhalt hat er ohne Aufhebens selbst durchgeführt.

Bei allen Maßnahmen hat er genau darauf geachtet, dass der KGR mit den ihm anvertrauten Geldern sorgsam und sparsam umgeht.

Als bewährter Trompeter im Posaunenchor lag Dieter Reinhardt die Kirchenmusik sehr am Herzen, und er hat die Belange der Kirchenmusik umsichtig vertreten.

Viele Pfarrer haben in diesen 40 Jahren die Gemeinde geleitet. Im Bezirk West waren es die Pfarrer Abele, Pfr. Keller, Vikar Jeno, Pfr. Schüßler und Pfr. Soffner. In Bezirk Ost die Pfarrer Dreher, Pfr. Roßmann, Pfr. Seidel, Pfr.in Mohl, Vikarin Berger. Dieter Reinhardt hat mit allen konstruktiv kooperiert und Entscheidungen jeweils zum Wohl der Gemeinde gesucht.

Als im Jahre 2007 die Pfarrstelle West nach Pfr. Schüßlers Ruhestand vakant war und die Pfarrstelle Ost durch die Erkrankung von Pfr.in Mohl unversorgt war, hat er als Vorsitzender des KGR alle Geschäfte der Gemeindeleitung verantwortlich weitergeführt.

Im Verlauf von 40 Jahren verändert sich eine Gemeinde stark. Der Kindergarten wird neu strukturiert, neue Gottesdienstordnungen entstehen, neue Lieder finden ihren Einsatz in den Gottesdienst, die Kinder- und die Jugendarbeit wird neu geordnet u.v.a. Seit dem Jahre 2013 wurde der Dienstauftrag von Pfarrerin Mohl um 50% reduziert, was eine Neuordnung beider Pfarrer - Dienstaufträge und eine Intensivierung der Zusammenarbeit im Kirchendistrikt nötig machte. Bei all diesen Veränderungen hat Dieter Reinhardt darauf geachtet, an Bewährtem soweit sinnvoll und möglich festzuhalten und gleichzeitig notwendige Änderungen mit Augenmaß und Verstand durchzuführen.

Sein reicher Erfahrungsschatz und seine bedachte Art der Problemlösung werden uns im KGR sehr fehlen. Wir wünschen ihm weiterhin Gottes reichen Segen!

Waltraud Mohl

Gottesdienste im Haus am Reichenbach

Im Senorienzentrum Haus am Reichenbach findet 1 x mal im Monat immer donnerstags ein Gottesdienst mit den Heimbewohnern in der Cafeteria statt.

Kommen Sie einfach vorbei, die Heimbewohner freuen sich immer über Besuch.

Termine: 28.09.2017, 26.10.2017, 09.11.2017, 23.11.2017, 21.12.2017

         
       
    

Gemeinsam unterwegs

 ES SIND NOCH PLÄTZE FREI - SCHNELL ANMELDEN!

Nicht nur für Sherry, Flamenco und Tapas ist die wärmste und trockenste Region Europas bekannt. Erleben Sie in einer neuntägigen Reise das maurisch-christliche Andalusien, mit seinem kulturellen Reichtum an Orten wie Málaga, Córdoba, Sevilla, Gibraltar, Granada, Ronda, Nerja, Baéza, Cádiz und Jerez de la Frontera; erholen Sie sich an der Costa del Sol, genießen Sie die spanische Lebensart und die Gemeinschaft der Reisegruppe.

Herzlich lade ich Sie ein, im kommenden Jahr gemeinsam mit mir Andalusien zu entdecken: Für 9 Tage, vom 10.02.2018-18.02.2018 begleite ich eine Reise ins kulturhistorische, maurisch-christliche Andalusien.

Ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam diese Reise zu machen.

 Bei Fragen melden Sie sich gern bei mir!

 Mit freundlichen Grüßen, Vikarin Jennifer Berger

Die Handy-Aktion – „fragen.durchblicken.handeln!“

Mit dieser Aktion sammeln die Kreissparkasse Reutlingen, das Difäm – Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V. -und die Katholische Erwachsenenbildung  KEB-Bildungswerke e.V. alte oder kaputte Handys im Kreis Reutlingen.

Wir wollen mitmachen: von März bis Oktober 2017 wird es in der Johanneskirche einen Sammelbehälter für Ihre alten oder kaputten Handys geben.

Die Handys werden recycelt, und so kann ein Beitrag geleistet werden, sensibler mit den endlichen Rohstoffen umzugehen. Das hilft der Umwelt und den Menschen, die bei der Gewinnung der Rohstoffe z.B. im Kongo und asiatischen Ländern ausgebeutet werden.

Bringen Sie Ihre alten oder kaputten Handys in die Johanneskirche und helfen Sie so beim Sammeln für den guten Zweck.